Ellington Hotel

Ellington Hotel

Das Gebäude des ELLINGTON HOTEL BERLIN war schon immer Bühne großer Persönlichkeiten. So spielten Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Namensgeber Duke Ellington in der legendären „Badewanne“. David Bowie, Romy Haag und Lou Reed feierten im nicht minder legendären „Dschungel“ und alte Ufa-Helden und spätere Fernsehstars wie Günter Pfitzmann und Edith Hancke standen auf der Bühne des „Berliner Theaters“.

Der Künstler Christoph Schneidewind wird die Fassadenbeleuchtung inszenieren.
Die Adresse des ELLINGTON HOTEL BERLIN steht nicht zu Unrecht in jedem Berliner Architekturführer. Denn das „Haus Nürnberg“, wie es ursprünglich hieß, entstand 1928-31 unter dem Eindruck der bahnbrechenden Bauten des Berliner Architekten Erich Mendelsohn. Die wohl längste, auffälligste und eine der schönsten Fassaden Berlins zeigt unter anderem Hauseingänge und Schaufenster die in Messing gefasst sind.